nua ka schmoez ned

  Startseite
  Über...
  Vita
  Gedichte
  Malerei
  Projekte
  Wettbewerbe
  Gästebuch
  Kontakt
 

  Abonnieren
 



  Links
   Werbeagentur und Marketing für Rheinhessen und das Rhein-Main Gebiet, Printdesign, Webdesign, Gestaltung, Marketingprozessoptimierung, Onlinebanner
   designplusconcept Design- und Werbeagentur Mainz/Rheinhessen
   wörrstädter kantorei
   Karls Zimmer
   zehnjahrevogelmalerei



http://flommersfeld.podspot.de/rss



http://myblog.de/flommersfeld

Gratis bloggen bei
myblog.de





rtHört

Hörabend


Freitag, den 15.06.2007, 22 Uhr
Galerie Caduta Sassi
Schwanthalerstr. 70/72 Rgb
80336 München

Systemsparkasse
Techno
Gesellige Runde 1
Petting
Hermann Bohlen

Puls in Aulösung
klangband

Bitte folgen Sie den roten Punkten
Joachim Rohloff

Gute Laune
Jetzt red i
Matthias Loewy

drosselbart
koloss-kalmar
Stephan Flommersfeld

Typisch Deutsch
Rasputin

repeat one
Paul Plammer

14.6.07 17:17


Werbung


Karls Zimmer:

Jetzt T-Shirts erhältlich. Stück 25 EURO.

hier bestellen!

24.5.07 18:22


+++ Karls Zimmer in der Podparade von Annik Rubens auf Bayern 3 +++

PodParade KW 14
In der Podparade heute mal was Poetisches: "Karls Zimmer" von Stephan Flommersfeld. Er macht Klangcollagen, manchmal etwas schwer verdaulich, aber irgendwie spannend. Podcast-Adresse: http://flommersfeld.podspot.de/rss


11.5.07 17:14


+++ aufnahme in die jokers online-gedichte-datenbank +++

mein gedicht „insomnia“ wurde in die jokers-datenbank, einer der größten lyrik-sammlungen im deutschsprachigen netz, aufgenommen. flommersfeld neben von fallersleben – das ist doch was!

15.3.07 14:48


+++ Hörstück-Wettbewerb Weekend 2006 des BR +++

Aufführung Weekend 2006
auf dem
 
4. Erlanger Hörkunstfestival


Drei Auszeichnungen im Hörstück-Wettbewerb Weekend 2006

Die Sieger des vom Bayerischen Rundfunk ausgeschriebenen Hörstück-Wettbewerbs Weekend 2006 sind ermittelt. Ausgezeichnet werden drei Hörstücke von den Autoren Dirk Hardegen, Ingo Sasgen und Stephan Flommersfeld.

Die Produktionen waren am 1. September 2006 in der Sendung hör!spiel!art.mix in Bayern2Radio präsentiert worden und werden nun bei br-online zum Download angeboten.

Drei von 77 Einreichungen

Insgesamt wurden 77 Stücke eingereicht. Die Gewinnerstücke wurden durch ein Voting ermittelt, an dem insgesamt 10 Team-Mitglieder der Abteilung Hörspiel und Medienkunst des Bayerischen Rundfunks beteiligt waren.

Der Wettbewerb Weekend 2006 griff eine historische Konzeption auf: 1930 realisierte Walter Ruttmann das kurze Hörstück Weekend, eine Montage, die in Form von Geräuschen und Satzfetzen ein kontrastreiches Bild zwischen Arbeitswelt und Wochenende entwirft.

Hohes Niveau

Zum Wettbewerb Weekend 2006 konnten Hörstücke mit einer Maximallänge von drei Minuten eingereicht werden. Zugelassen waren ausschließlich Sound- und Originalton-Collagen.

Herbert Kapfer, Leiter der Abteilung Hörspiel und Medienkunst, zeigte sich vom Wettbewerbsergebnis überrascht: "Wir hatten mit weniger Einreichungen gerechnet. Vor allem aber erstaunte uns das insgesamt hohe Niveau fast aller Stücke. Am Schluß blieben dann zwölf Stücke für ein Voting übrig, aus denen dann die drei Favoriten hervorgingen. Kompliment an die teilnehmenden Soundkünstler."

Mein Beitrag kann hier gehört werden
23.6.06 10:58


+++ Folgen aus »Karls Zimmer« +++

4.10.06 19:32


+++ Dritter Lauter Niemand Lyrikpreis 2006 +++

für ein Gedicht zum Thema:

FAULHEIT

Gibt es ein adäquates Gedicht zum Thema Faulheit -
oder doch nur das leere Blatt?

Der Einsendeschluß ist der 15. November 2006!!!
Einsendungen per e-mail
Betreff: Faulheit 2006

Näheres unter: 
www.lauter-niemand.de

9.10.06 21:53


[erste Seite] [eine Seite zurück]  [eine Seite weiter]



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung