nua ka schmoez ned

  Startseite
  Über...
  Vita
  Gedichte
  Malerei
  Projekte
  Wettbewerbe
  Gästebuch
  Kontakt
 

  Abonnieren
 



  Links
   Werbeagentur und Marketing für Rheinhessen und das Rhein-Main Gebiet, Printdesign, Webdesign, Gestaltung, Marketingprozessoptimierung, Onlinebanner
   designplusconcept Design- und Werbeagentur Mainz/Rheinhessen
   wörrstädter kantorei
   Karls Zimmer
   zehnjahrevogelmalerei



http://flommersfeld.podspot.de/rss



http://myblog.de/flommersfeld

Gratis bloggen bei
myblog.de





projekt mit Klaus Harth ab april 2006
idee: dialog über bilder, bild als gast

es soll ein gedankenaustausch über bilder stattfinden: der eine schickt oder bringt ein bild zum anderen, der dann zwei wochen zeit hat, seinerseits mit einem bild zu antworten. das neue bild soll dabei immer auf das "gast"-bild bezug nehmen. ziel ist am ende eine gemeinsame ausstellung, die das wechselspiel dokumentiert und den betrachter zum fährten lesen einlädt.

___________________________________________________________________

Faust-projekt mit Dr. Sabine Graf und Klaus Harth
stoff: Faust von Johann Wolfgang von Goethe
ziel: lesung/performance mit eigenen texten, die den klassischen stoff reflektieren

mein interesse gilt dabei dem typus des wissenschaftlers: der wissenschaftler durchlöchert die welt nur wie einen käse, erkennen kann er sie nicht. in der abkopplung von traditionellen vorstellungen liegt seine gefährdung: das neue zerstört alte weltvorstellungen, die im wesentlichen auf bildhaften vorstellungen beruhen, auf mythischen zusammenhängen. für den wissenschaftler wird dieses netz löchrig, er fällt aus "welt" heraus. das macht ihn zu einem gefährdeten individuum, das auf sich selbst gestellt ist. diesen verlust spürt Faust, das macht ihn so ruhelos. er möchte in welt eintauchen, sein erkenntnisdrang macht ihm das jedoch unmöglich. er gehört nirgends dazu. das läßt ihn zur isolierten figur werden, zum einsamen, letztendlich unerlösbaren: die wunde, die er sich selbst schlägt, kann kein Parsifal, keine frauenliebe heilen. sie übersteigt menschliches maß. letzendlich ist Faust ein an blindheit leidender. der sinn für das schöne, der meiner meinung nach im bildhaften denken und nicht im wissenschaflichen verstehen wollen zuhause ist, kam ihm abhanden. so verroht er im grunde genommen.

abgeschlossen am 6.8.2006



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung